Psychedelische Retreats werden immer beliebter, vor allem in Ländern wie Jamaika und Costa Rica. Warumdort? Das liegt daran, dass es in diesen Ländern keine Beschränkungen für psychedelische Substanzen gibt. Auch in den Vereinigten Staaten sind diese Retreats bei Schamanen beliebt, diese fristen allerdings eher ein Schattendasein. Die zunehmende Beliebtheit dieser Retreats überschneidet sich auch mit der des Cannabistourismus, insbesondere während der Pandemie.

Psychedelische Drogen gewinnen schnell und unauffällig an Popularität, vor allem unter Fachleuten der psychischen Gesundheit. Die meisten dieser Fachleute sehen in der Droge eine neue therapeutische Option für PTBS und Depressionen.

Schon heute werden in einigen Wellness-Retreats verschiedene psychedelische Drogen zur Therapie eingesetzt. In diesem Artikel erfährst du, was du über diese Retreats wissen solltest.

Was ist ein psychedelisches Retreat?

Bei psychedelischen Retreats werden verschiedene Heilpflanzen verwendet, um das Wohlbefinden zu fördern. Diese Pflanzen sind vor allem für die Heilung auf mentaler, emotionaler, spiritueller und körperlicher Ebene nützlich. Wenn du schon einmal im Amazonasgebiet warst, kennst du sicher Heilpflanzen wie Wachuma oder Ayahuasca.

Eine der in der westlichen Welt verwendeten Heilmittel ist Psilocybin, das in magischen Trüffeln enthalten ist. Viele Menschen kommen heute zusammen, um sich über diese Pflanze zu informieren, bevor sie ihren Heilungsprozess mit einem spirituellen Führer beginnen. Diese Retreats dauern in der Regel zwischen zwei Nächten und zwei Wochen. In einigen Fällen können sie sich auf einen Monat oder länger erstrecken.

Was beinhalten psychodelische Retreats?

Während dieser Retreats wird auf Alkohol üblicherweise verzichtet. Mit der richtigen Anleitung sind diese Zeremonien rituell, weshalb es ratsam ist, sie ernst zu nehmen. Der Ablauf der Retreats hängt von der Art des Retreats und dem Schamanen ab, der es leitet. Es kann eine Zeremonie pro Abend stattfinden, diese beinhaltet die Verabreichung von Pflanzen.

Bei einem Ayahuasca-Retreat zum Beispiel sind die Abende der Zeremonie, dem Gebet und dem Gesang gewidmet, während die Tage dem Ausruhen und Schlafen dienen. Während der nächtlichen Zeremonie trinken oder essen die Teilnehmer die Heilpflanze. Dann beginnen die Teilnehmer zu meditieren, bis sie die Wirkung der Medizin spüren.

Wenn die Medizin zu wirken beginnt, werden inaktive Teile des Gehirns zu offenen Kanälen. Dies ist der Ausgangspunkt einer Reise, die manchmal auch als Trip oder psychedelische Erfahrung bezeichnet wird. Dabei ist zu beachten, dass sich die Erfahrung in Retreats von der Art und Weise unterscheidet, wie Drogen eingenommen werden, um high zu werden. Der Grund dafür ist, dass die Zeremonien in diesen Retreats individuell sind. Daher wird jeder Mensch andere Emotionen, körperliche Reaktionen und Gefühle erleben.

Den meisten Retreats ist gemeinsam, dass sie in Gruppen stattfinden, die im Kreis und in einer sicheren Umgebung sitzen. Jede Gruppe wird von einem Schamanen geleitet, und es ist die Aufgabe des Schamanen, für eine sichere Umgebung zu sorgen.

Auch wenn Psychedelika viele medizinische Vorteile haben, gibt es bestimmte Gründe zur Vorsicht. Sie können zum Beispiel langfristige psychische Probleme oder sogar Psychosen verursachen. Dies ist vor allem bei Menschen mit einer Veranlagung zu psychischen Erkrankungen der Fall. Dies macht es für Gesundheitsdienstleister schwierig, dieseanzuerkennen, da sich die meisten Menschen für Psychedelika entscheiden, nachdem sie mit Depressionen oder Angstzuständen zu kämpfen hatten. Wenn die Gäste während dieser Retreats nicht ordnungsgemäß beaufsichtigt werden, kann das schlimme Folgen haben.

Sollte jeder ein psychodelisches Retreat besuchen?

Nein, diese Retreats sind nicht für jeden geeignet. Dr. Collin Reiff ist Assistenzprofessor für Psychiatrie an der New York University. Er ist auch Mitautor verschiedener Veröffentlichungen über psychedelische Substanzen. Seiner Meinung nach findet derzeit ein Paradigmenwechsel statt. Er meint, dass wir bei psychedelischen Substanzen langsam vorgehen müssen. Während man ein echter Psychonaut wird, ist es ratsam, sich der möglichen Gefahren bewusst zu sein.

Heutzutage gehen viele Menschen unvorsichtig mit der psychodelischen Drogen und ähnlicher Medizin um, was die Gefahr erhöht, dass sie sich Gefahren aussetzen.

Berichte über gefährliche psychodelische Retreats

Hier sind einige Beispiele für Ereignisse, die auf eine unsachgemäße Verwendung der Medizin zurückzuführen sind:

  • Im Jahr 2021 kam eine 29-jährige Frau, die zu einer Ayahuasca-Kur nach Peru gereist war, nicht mehr als solche zurück. Nach ihrer Rückkehr entwickelte sie eine psychische Störung und beging nach ein paar Monaten Selbstmord.
  • Ein kanadischer Tourist erstach 2015 einen anderen Teilnehmer. Dies geschah bei einem psychedelischen Retreat im Amazonasgebiet. Der Tourist stand unter dem Einfluss von Ayahausca, als er von dem anderen Teilnehmer angegriffen wurde.
  • Im Jahr 2018 wurden ein Tourist und ein Schamane bei verschiedenen Retreats in der Nähe des Amazonas ermordet.
  • Es gibt auch mehrere Berichte über Raubüberfälle und sexuelle Übergriffe in verschiedenen psychedelischen Retreats. Einige Schamanen verlieren die Kontrolle und beginnen Frauen zu belästigen, während sie unter dem Einfluss der Medizin stehen. All diese Vorfälle sind auf die immense emotionale und körperliche Verletzlichkeit psychedelischer Erfahrungen zurückzuführen.

Trotz dieser besorgniserregenden Vorkommnisse nimmt die Zahl der psychedelischen Exerzitien in letzter Zeit weiter zu. Man findet diese Rückzugsorte heute in verschiedenen Teilen der Welt. Zum Beispiel in Jamaika, wo man Psilocybin-Pilze offen verkaufen kann. Ein weiteres Beispiel sind die Niederlande, wo es ein Schlupfloch gibt, das den Verkauf von psychedelischen Trüffeln erlaubt.

In Mexiko gibt es eine Ausnahme für die sakrale Verwendung der Medizin. In einigen Städten in den Vereinigten Staaten, wie Kalifornien, Denver und Santa Cruz, ist Psilocybin entkriminalisiert worden.

Wie Teilnehmer die Retreats beschreiben

Die Teilnehmer dieser Rückzugsorte bezeichnen sie in der Regel als Orte, an denen sie lebensverändernde Veränderungen erfahren.Im positiven aber auch, aber auch von Momenten des Schmerzes, der brennenden Klarheit und des Terrors. Das liegt an der Art und Weise, wie die Drogen in die verschiedenen Programme eingebunden werden. Die Retreats umfassen verschiedene Phasen, nämlich die Vorbereitungsphase und die Phase der psychedelischen Erfahrung. Es gibt Integrationsprozesse, die Wochen bis Monate dauern können.

Schlussgedanken

Wenn du darüber nachdenkst, an einem Retreat teilzunehmen, musst du verstehen, dass es kein Ziel ist, high zu werden. Es ist auch kein Weg, um dem Leiden zu entfliehen. Du musst dir sicher sein, dass die psychodelische Retreats das Richtige für dich sind, bevor du daran teilnimmst.

Es ist wichtig zu wissen, dass Heilung ein allmählicher Prozess ist, der nicht von heute auf morgen stattfindet. Daher solltest du nur in Begleitung eines seriösen Retreat-Leiters oder Schamanen an diesem Retreat teilnehmen. Dies ist der sicherste Weg, um die oben genannten unglücklichen Fälle zu vermeiden.

Außerdem sind einige der unglücklichen Fälle auf den Missbrauch dieser Medikamente zurückzuführen. Es ist am besten, sie in der richtigen Dosis und Dauer einzunehmen. Ich habe einen Leitfaden für die richtige Einnahme von Psilocybin-Trüffeln erstellt, den du in unserem Blog finden kannst. Du findest auch andere nützliche Themen in unserem Blog, die du lesen solltest, bevor du dich auf einen Rückzug begibst.

Außerdem kannst du deine magischen Trüffel im Microdose Bros Shop kaufen! Wir versenden diskret in ganz Europa.

Magische Trüffel | Utrecht Online Smart Shop Trüffel | Online kaufen – Microdose Bros

Kaufe deine Magischen Trüffel diskret bei MicrodoseBros.nl. Magische Trüffel enthalten hohe Mengen an natürlichem Psilocybin.

In unserem Online Shop sind beliebte Sorten erhältlich.

Besuchen unseren Blog, um mehr über Microdosing zu lernen oder mehr über über Microdosing | MB Superfoods – Microdose Bros zu erfahren.

Wenn du noch weitere Fragen hast, kontaktiere uns gern über WhatsApp oder schicke uns eine E-Mail für weitere Informationen. Unser Microdose Bros Team kann deine Fragen dort direkt beantworten.